RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Segelphysik oder Physik des Segelns

Hier setzen wir uns intensiv mit der Segelphysik auseinander. Ähnlich wie die Tragfläche eines Flugzeugs wirken auch beim Segel unterschiedliche Luftströmungen, die es überhaupt möglich machen, bis zu einem bestimmten Winkel gegen den Wind zu kreuzen.

Neben den physikalischen Grundlagen des eigentlichen Segels, spielen natürlich auch andere Gesetze der Physik eine Rolle. So zum Beispiel das Kräfteverhältnis zwischen dem schweren Kiel und zunehmender Krängung, der Wirkung des Ruders oder der Kraftersparnis durch das Umlenken der Schoten und Taue, um nur einige Bereiche zu nennen.

Das genaue Verständnis dieser physikalischen Prinzipien macht es hinterher umso einfacher, sie in der Praxis anzuwenden und erleichtert den Einstieg in den Segelsport.