RYMHART Troyer T-Shirts von RYMHART

Die Kruzenshtern (Krusenstern)

Eines der am bedeutendsten und weltweit am bekanntesten Segelschiffe ist das unter russischer Flagge fahrende Segelschulschiff Kruzenshtern. Vollkommen zurecht, so werden mir diejenigen Segler unter Ihnen zustimmen, die schon einmal das Vergnügen hatten, die Kruzenshtern auf einem Ihrer zahlreichen Deutschlandbesuche, wie beispielsweise der Travemünder Woche, sehen zu können. Viele Yachteigner und Yachtcharterer wünschen sich, einmal in ihrem Leben auf einem der letzten Traditionssegler zu segeln, zu denen sich die Kruzenshtern, genau so wie die Gorch Fock, zählen darf.

Geschichte der Kruzenshtern

Die Kruzenshtern, Kruzenstern oder Krusenstern, es gibt mehrere Arten der Schreibweise, wurde im Jahr 1926 in Bremerhaven erbaut und ist nach dem deutsch-baltischen Admiral Adam Johann von Kruszaenstern benannt. Der heutige Heimathafen der Kruzenshtern ist Kaliningrad, das ehemaligen Königsberg, das heutzutage eine russische Exklave zwischen Polen und Litauen ist. Im Jahre 1945 wurde die Kruzenshtern im Rahmen der Deutschen Reparationszahlungen nach dem zweiten Weltkrieg abgegeben. Die Krusenstern bildete einst mit ihren Schwesternschiffen, die ebenfalls sehr bekannten Pamir und Passat, die berühmten Flying P- Liner, deren Namen ursprünglich alle mit dem Buchstaben „P“ anfingen. So wurde auch die Kruzenshtern erst im Nachhinein mit ihrem heutigen Namen ausgestattet, ursprünglich hieß sie Padua. Von diesen drei Segelschiffen ist die Krusenstern allerdings die letzte Viermastbark, die heute noch über die Weltmeere segelt.

Ausgehend von dem pompösen Erscheinungsbild des Schiffes, das Jeden, der einmal daran vorbeisegelt, sofort verzaubert und in seinen Bann zieht, wurde das Schiff in seinen jungen Jahren auch mehrmals als Kulisse für Filme verwendet, in denen unter anderem Hans Albers mitspielte.

Die Krusenstern erreichte bei der „Operation- Columbus 92“ eine Geschwindigkeit von annähernd 18 Knoten und stellte somit einen neuen Rekord auf.

Rahmendaten der Kruzenshtern

Nachdem wir Ihnen nun etwas über die Geschichte der Kruzenshtern beschrieben haben, wollen wir Ihnen nun die Rahmendaten dieses beeindruckenden Segelschiffes vorstellen. Die Kruzenshtern verfügt insgesamt über vier Masten, die eine Segelfläche von knapp 3400 qm tragen können. Sollte dies immer noch nicht ausreichen, stehen dem Schiff auch noch zwei 8- Zylinder- Motoren zur Verfügung, die eine Gesamtleistung von knappen 2000 PS erbringen können.  Von der Takelung ist sie, wie eingangs bereits beschrieben, eine Bark (oder aufgrund der vier Masten auch eine Viermastbark). Das Schiff hat eine Gesamtlänge über alles von knapp 117m und eine Breite von 14m. Dabei verfügt es über einen Tiefgang von 7m. Zur Stammbesatzung der Kruzenshtern gehören 76 Mann, die von bis zu 160 Kadetten verstärkt werden.

Sollten Sie die Chance haben, die Krusenstern einmal in ihrer Nähe einlaufen oder liegen zu sehen, dann zögern Sie bitte nicht und lassen Sie sich dieses Schifffahrtsspektakel nicht entgehen. Wer richtig segeln will, muss sich auch für großen Traditionsschiffe begeistern können. Wer weiß, vielleicht erleben Großsegler ja irgendwann mal wieder im Zuge von steigenden Energiepreisen und der Energiewende eine Renaissance? J