RYMHART Troyer T-Shirts von RYMHART

Kieler Woche

Wo?

Kiel

Wann?

Jährlich in der letzten Juni-Woche; Eröffnung am vorletzten Samstag im Juni; Ende am letzten Sonntag im Juni (zehn Festtage)

Wer?

Etwa 5000 Teilnehmer aus aller Welt; mehrere Millionen Besucher

Weiteres?

Größte Regattaserie der Welt; umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik, Markt, Kleinkunst und vielem mehr

Die Kieler Woche hat Tradition: Seit ihrer ersten Austragung 1882 hat sich das Gesicht der Veranstaltung vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse stetig verändert. Mit der Zeit hat sie sich zu einem wichtigen internationalen Ereignis in der Segelszene entwickelt.

Für zehn Tage im Jahr verwandelt sich Kiel in ein Zentrum, in dem sich alles um das Segeln dreht. So wie früher auf Segelschiffen die Zeit angesagt wurde, wird die Kieler Woche eröffnet: durch das Anglasen, das Läuten einer Glocke. In den darauffolgenden Festtagen treten die mehr als 5000 Sportler in 16 nationalen und internationalen Bootsklassen sowie in den zehn olympischen Disziplinen gegeneinander an, außerdem gibt es Wettbewerbe für Yachten. Startpunkt für die meisten Regatten ist das Olympiazentrum Schilksee, die Wettfahrten finden auf zehn Bahnen der Innen- und Außenförde statt.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die Windjammerparade, die traditionell am letzten Samstag der Festtage stattfindet und bei der es mehr als 100 historische Segel- und Dampfschiffe zu bestaunen gibt. Ganz nah heran können die Besucher an Bord der MS Hamburg, dem offiziellen Begleitschiff der Kieler Woche. Auch medial wird das Großereignis auf vielfältige Weise aufbereitet und verbreitet, unter anderem über das Kieler-Woche-TV.

Im Mittelpunkt steht das Segeln, den Rahmen bildet ein umfangreiches Programm mit Musikveranstaltungen, Kleinkunst, dem Internationalen Markt und vielem mehr. Die Kieler Woche richtet sich also nicht nur an Segelprofis – sie ist eine Institution, bei der jedermann die Begeisterung für das Segeln entdecken kann sowie eines der größten Sommerfeste Nordeuropas.