RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Segeln auf dem Ijsselmeer

Das Ijsselmeer, ein beliebtes Segelrevier deutscher Urlaubskapitäne, die ehemals zum Meer hin offene "Zuiderzee", wurde 1932 mittels eines 29 km langen und 90 m breiten Deichs vom Meer abgeschnitten. Das von da an "Ijsselmeer" genannte Binnengewässer misst 23 Seemeilen von West nach Ost und 50 Seemeilen von Süd nach Nord. Ein weiterer Deich, Houtribdijk, teilt seit 1976 den See in zwei Bereiche, die durch je eine Schleusenanlage bei Enkhuizen und Lelystad miteinander verbunden sind. Der südliche Teil, "Markermeer" ist durch das Ijmeer, über den Fluss Ij mit Amsterdam verbunden. Hollands größter Binnensee, in seiner Gesamtheit weiterhin als Ijsselmeer bezeichnet, hat eine Wassertiefe von 2 m bis 4 m. Er ist als Ziel vieler deutscher Segelschulen bekannt, die hier ihre Praxis-Übungsstunden durchführen. Das soll aber nicht zu der Annahme führen, das Ijsselmeer habe "Anfänger-Niveau". Gestandene Nord- oder Ostsee-Segler, auch Mittelmeer-Skipper, die "den Teich" unterschätzten, haben dafür Lehrgeld gezahlt. Aufgrund der geringen Wassertiefe baut sich schnell die berühmt-berüchtigte kurze, steile Ijsselmeer-Welle auf.

Häfen am Ijsselmeer

Sie sehen: Segeln auf dem Ijsselmeer lohnt sich. An der Ostküste, nahe dem Abschlussdeich liegt MAKKUM. Trotz mehrerer Yachthäfen ein ruhiger Ort. Durch einen langen Kanal, "Het Zool", ist das malerische WORKUM (diverse Yachthäfen) mit dem Ijsselmeer verbunden. Einen Besuch wert ist HINDELOOPEN, die Museumsstadt. Im 500 Plätze Mega-Hafen gibt es sogar ein kleines Schwimmbad. Am gefährlichen Vrouwezand (langgezogene Flachstelle) vorbei erreicht man STAVOREN. Am Ortsrand sind mehrere Yachthäfen mit großem Liegeplatzangebot. Es folgt einer der beliebtesten Häfen, das sehr lebhafte LEMMER mit insgesamt sieben Sportboot-Häfen. Bei LELYSTAD gelangt man durch die Houtribsluis ins Markermeer. Hier quert man zur Halbinsel MARKEN, nach MONNICKENDAM, VOLENDAM und HOORN. Im "Grashaven Hoorn" ist viel Platz. Vom Markermeer kommend liegt hinter dem "Navidukt" ENKHUIZEN mit mehreren Hafenanlagen. Buitenhaven: von "im Päckchen" liegen kann hier keine Rede sein, eher von "im Paket" (12 Boote!), dennoch: tolle Atmosphäre. MEDEMBLIK komplettiert den Hafenreigen am Ijsselmeer. Einlaufend geht es an Backbord (hinter dem Kasteel Radboud) zum Pekelharinghaven. Der beliebteste ist Middenhaven. Der ruhigste Westerhaven.

Die Häfen bieten Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, besonders gute Fischrestaurants, Supermärkte, Museen, Kinos, Märkte aller Art, Unterhaltung, Discos, Pubs und interessante Begegnungen mit herzlichen, humorvollen Holländern.

Yachtcharter am Ijsselmeer

Am Ijsselmeer, dem "Yachtcharter-Revier (nicht nur) der Rheinländer", bieten an einfach jedem Hafen seriöse, kompetente, holländische (und deutsche) Yacht-Charterunternehmen ihre erstklassigen, modernen Yachten zum chartern an. Besonders große Charterflotten liegen in Lemmer. Vorteilhaft sind Tiefgang reduzierte Segelyachten und Plattboden-Segler. Internet und VVV bieten gute Hilfestellung bei der Auswahl.