RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Der Chiemsee - Erholung für Körper und Geist

Der Chiemsee, auch "Bayerisches Meer" genannt ist der größte See Bayerns, gelegen in der Region Oberbayern. Die Uferlänge beträgt ca. 63km, und würde man die Uferlängen der drei zugehörigen Inseln (Herreninsel, Fraueninsel, Krautinsel) mitrechnen sogar 83km. Wie die anderen im Voralpenland vorkommenden Seen, ist die Vertiefung des Chiemsees ein Relikt der Gletscherbewegung am Ende der letzten Eiszeit. Diese werden als Zungenbeckenseen bezeichnet und können enorme Ausmaße erreichen, wie man am Chiemsee selbst als drittgrößten See Deutschlands oder dem Bodensee erkennen kann.

Die Tiroler Achen ist der größte Zufluss des Sees. Durch die Achen und einen weiteren Zufluss, die Prien, werden große Mengen Geröllschutt und Sedimente der Alpen transportiert, so dass der See langfristig im Begriff ist zu verlanden. Als einziger natürlicher Abfluss wäre die Alz zu nennen.

Der Chiemsee untersteht der Ramsar-Konvention, einer internationalen Übereinkunft zum Schutz von Feuchtgebieten und der darin lebenden Wat- und Wasservögel. Mit rund 300 von 350 in Bayern vorkommenden Vogelarten, zählt das Schutzgebiet des Chiemsees zu den artenreichsten Vogelgebieten. Auch Hochmoore finden sich in der Nähe der Ufer. Über Jahrhunderte gewachsene Torfansammlungen, die heute ebenfalls streng geschützt sind.

Etwa 80km2 Seefläche erwarten Seebesucher zum Tauchen, Schnorcheln, Segeln oder einfach nur Baden. Besonders der Segelsport wird auf dem Chiemsee gepflegt, zudem ist es möglich mit Tret- oder Ruderbooten einen Ausflug auf den riesigen Wasserkörper zu unternehmen. Auch Wasserski wird angeboten. Die langen Ufer mit stetem Ausblick auf den See laden jährlich viele Besucher zum Wandern ein. Ambiotinierte Sportler können um oder am Chiemsee Mountainbike fahren oder in den nahe gelegenen Bergen Bergwandern oder Kletter. Wie der Bodensee ist der Chiemsee untergliedert, im Nordosten der größere Weitsee mit der Chieminger Bucht, im Südwesten der Inselsee. Bekanntheit erlangt hat der See nicht nur als Erholungsgebiet mit zahlreichen Freizeit- und Sportmöglichkeiten sondern auch als kulturell attraktives Reiseziel. Auf der Fraueninsel befindet sich ein Nonnenkloster, auf der Herrrensinsel zwei Schlösser. Das neue Schloss "Herrenchiemsee" ist dem Schloss Versailles nachempfunden. Orte am Chiemsee sind Prien am Chiemsee, Breitbrunn am Chiemsee, Gstadt am Chiemsee, Seebruck, Chieming und Bernau am Chiemsee.

Die gesamte Naturlandschaft des Chiemsees wird von vielen Menschen als schön empfunden und war oft Inspiration vieler Künstler. Zahlreiche Maler haben den Chiemsee bereits in Ihren Werken thematisiert. Man darf gespannt sein, wie er Sie inspiriert.

Unser Fazit: Das Segelrevier "Chiemsee" ist für Inhaber des Sportbootführerschein- Binnens ein klares MUSS!