RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Segeln auf dem Steinhuder Meer

Zu den attraktivsten Segelrevieren in Deutschland zählt das Steinhuder Meer. Zum Segeln auf dem Steinhuder Meer muss man im großraum Hannover nicht weit fahren. Das Gewässer besitzt eine Fläche von 30 km² und ist 1,35 m bis 3 m tief. Entstanden ist das Steinhuder Meer vor ca. 14.000 Jahren zum Ende der Eiszeit.

Bei idealen Wetterbedingungen segeln einige hundert Boote auf dem See. Genutzt werden kann das Steinhuder Meer von Segelbooten, die nicht länger als 7,60 m sind, 20m2-Rennjollen sowie 20m²-Jollenkreuzern. Ferner sind Elektroboote bis 7,35 kW erlaubt. Motorboote dagegen dürfen auf dem See nicht fahren. Am Nordufer ebenso wie am Südufer liegen ca. 3000 Boote an den Stegen.

Der See hat eine ovale Form, die in Zusammenhang mit der Größe, für gleiche Windbedingungen auf dem Wasser sorgt. Hier gibt es keine thermischen Winde. Windstärke und Windrichtung werden durch die gesamte Wetterlage in der Region bestimmt. Dies sind beste Voraussetzungen für Wettfahrten. Auf dem See finden jährlich etwa 40 Regatten statt. Des Weiteren gibt es bis zu drei Deutsche Meisterschaften und gelegentlich sogar Europameisterschaften. Die Wettkämpfe werden jeweils für die unterschiedlichen Bootsklassen durchgeführt.

Die häufige Nutzung des Sees durch Segler hatte einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft rund um den See. Eine Vielzahl an Dienstleistungen und Geschäften sind entstanden. Dazu zählen Bootsverleihe, Stegbetreiber, Segelschulen, Restaurants, Unterkünfte und Geschäfte, die Zubehör für den Wassersport anbieten.

Das Segeln ist auf dem Steinhuder Meer in der Zeit vom 1. April bis 31. Oktober erlaubt. In der restlichen Zeit des Jahres besteht ein Winterfahrverbot, welches dem Schutz der Natur dient. Im östlichen und westlichen Teil des Sees gibt es Naturschutzgebiete, die auch während der Sommerzeit nicht befahren werden dürfen. Sie sind durch Bojen markiert.

Häfen am Steinhuder Meer

Die größten Häfen am Steinhuder Meer werden von dem Segelverein Steinhude-Niedersachsen e.V. mit 200 Liegeplätzen, dem Yacht-Club-Mardorf e.V. in Bad Salzuflen mit ca. 90 Liegeplätzen, dem Schaumburg-Lippischer Seglerverein e.V. in Wunstorf mit 80 Liegeplätzen und dem Segel-Klub-Minden e.V. in Mardorf mit 66 Liegeplätzen betrieben. Die meisten Häfen haben jedoch nur Haupt- und Landliegeplätze. Gastliegeplätze bieten der VSW in Wunstorf/OT Steinhude, der Yacht-Club-Mardorf e.V. in Bad Salzuflen und der Segelverein Steinhude-Niedersachsen e.V. an.

Yachtcharter am Steinhuder Meer

In Steinhude gibt es den Bootsverleih Fun & Wave. Die Firma bietet nicht nur die Vermietung von Segelbooten an, sondern auch Segelunterricht. Einen weiteren Bootsverleih mit Segelschule gibt es in Mardorf. Segelboote können auch beim Bootsverleih Kielhorn in Rehburg-Loccum gemietet werden.