RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Segeln in Italien

Wen hat nicht schon einmal die Sehnsucht gepackt, in die italienische Leichtigkeit aufzubrechen und in der Sonne der südeurpäischen Halbinsel, mit seiner interessanten Inselwelt, die Entdeckung der Gelassenheit zu erleben. Die Lebensfreude, das Temprament, die ruhigen, wortlosten Minuten in der flirrenden Mittagshitze, in der man nur die Wärme spürt, der Wind einen sanft streichelt und die Grillen ein Feuerwerk der Musik spielen, die Melodie der italienischen Sprache und die Geschichten der stillen Landschaften, wie sie in der Toskana und auf Sizilien zu finden sind, haben ihren eigenen Charme von dem man sich nicht lossprechen kann.

Allzuverständlich ist Italien auch bestens zum Segeln geeignet, liegt der italienische Stiefel doch am Mittelmeer inklusive Adria und hat an Buchten und Inseln einiges zu bieten. So sind Sizilien und Sardinien bestimmt ihre eigene Reise wert.

Im Nord- Süd Unterschied hat Italien einen unglaublichen Facettenreichtum zu bieten, der sich sowohl vom Segelboot, als auch bei Ausflügen ins Landesinnere lohnt wahrgenommen zu werden.

Doch auch wenn sie sich auf eine Region Italiens beschränken, ist das Segeln fast überall möglich. Und zwar sowohl auf den Meergewässern als auch auf den Binnengewässern, sind doch die weltbekannten Seen Lagio Maggiore, Gardasee und der Comer See in Italien. Ein Ausflug hierhin lohnt sich auch allemal und das meinen wir wörtlich- ist doch der Gardasee von München aus innerhalb von knappen 3 Stunden Autofahrt zu erreichen.

Sollten Sie bisher also noch nicht ihre Segeltörn für die kommende Segelsaison gebucht und geplant haben, dann möchten wir Ihnen mit unseren Dossiers über Italien die wunderbaren Segelrevieren in Italien vorstellen, Ihnen alles über Yachtcharter in Italien verraten und die kleinen Insidertips nicht vorenthalten in welchen Buchten man herrlich ankern, und in welchen Marinas man herrlich anlegen kann. Welche Themen kann man bei den Hafenmeistern fallen lassen um sofort einen Stein bei ihnen im Brett zu haben und wo sollte man sich besser auf ein Glas Wein zu viel hereinsetzen, weil Stimmung und das Essen und Trinken dem Flair des Segeltörns den letzten, wundervollen Schliff verleihen, an den man in seinen Erzählungen nach der Heimkehr immer wieder mit Freuden und Lachen erinnert und letztendlich wo man in Italien einen Segelschein machen kann, welche Segelschulen dafür besonders geeignet sind.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und recherchieren, bei Ihrer Törnplanung zu Ihren Segelurlaub in Italien!