RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Funkscheine

SRC - Short Range Certificate

Was auf dem Festland das Handy ist, ist auf der See das Funkgerät. Nicht zuletzt deswegen, weil es auf der See im Regelfall keinen Handyempfang mehr gibt, sobald man sich weiter vom Festland entfernt. Funkgeräte dienen also der Kommunikation auf See. Und zwar sowohl an Bord eines Schiffes zwischen unterschiedlichen Funkstellen als auch zwischen zwei oder mehr unterschiedlichen Schiffen, als auch zwischen einer Seefunkstelle und einer Landfunkstelle.

Funken dient der kurzen Kontaktaufnahme zwischen Freunden, es dient der Informationsbeschaffung (Wetter, Anmeldung bei Schleusen und Brücken, etc. ) und, ganz wichtig, es ist das Primärgerät um bei einem Unfall oder Seenotfall schnell Hilfe zu holen. Aufgrund dieser Wichtigkeit ist es vonnöten, dass man auch funken kann und sich mit der Bedienung der teilweise komplexen Geräte aufs Genaueste auskennt und die Regeln des Funkverkehrs beherrscht, so dass es im Notfall nicht zu einem Tohuwabohu im Funknotverkehr kommt.


Literaturempfehlungen zum Erwerb der Funkscheine

Lehrbuch für SRC Short Range Certificate und UBI Binnenschiff-
fahrtsfunk.

Das Lehrbuch zum Erwerb der UKW Betriebszeugnisse für den Seefunk SRC und Binnenschifffahrtsfunk UBI. Mit einer farbigen Beilage zum Üben des Sprechfunkverkehrs. Alle Prüfungsfragen und -texte für die Prüfungen ab 1.10.2007.

Buch über Seefunk - LRC und SRC.
Der Hauptteil des Buches besteht aus den SRC- und LRC-Fragen. Nach der Musterantwort zu einer Frage steht eine Erklärung oder Begründung. Zumeist gibt es noch eine Menge zusätzlicher Informationen, die zwar nicht prüfungsrelevant sind, zum Verständnis jedoch erheblich beitragen oder einfach nur interessant sind.



Im Ernstfall können Unklarheiten in der Kommunikation verheerende Folgen haben. Hierfür werden extra Funkkurse an den Segelschulen angeboten, die mit Funkscheinen abgeschlossen werden.

Insgesamt gibt es drei Funkscheine:

Schiffsführer müssen seit August 2005 die Scheine besitzen, die nötig sind, um die auf ihrem Schiff vorinstallierten Funkgeräte sachkundig bedienen zu können. Und da Vercharterer im seltensten Fall ein Funkgerät ausbauen, wenn der Mieter kein entsprechendes Funkzeugnis besitzt, kann man sagen, dass Funkscheine im Regelfall für das Schifffschartern Vorraussetzung sind. Seit Herbst 2007 können Verstöße hiergegen mit einem Bußgeld geahndet werden. Nehmen Sie am Funkverkehr ohne eine Ausbildung und ohne einen Schein teil, verstoßen Sie gegen das Telekommunikationsgesetzt und machen sich strafbar.

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen nun die unterschiedlichen Funkscheine der Seefahrt und ihre Anforderungen vor. Den Artikel über die Verhaltensweisen im UKW-Funk und während der CMDSS (Central Maritime Distress and Security System)- Teilnahme, sowie das Vorgehen und die Regeln im Funkverkehr finden Sie unter der Rubrik "Kommunikation" auf unserer Seite.

Auch bei den Funkscheinen ist es nicht verpflichtend entsprechende Kurse in Segelschulen zu absolvieren um an der Prüfung teilnehmen zu können. Das theoretische Wissen kann sich angelesen werden, das praktische Wissen kann sich durch Auseinandersetzungen mit im Handel erhältlichen Lernsoftwaren angeeignet werden. Auch hier können so mehrere hundert Euro gespart werden. Alle vorgestellten Funkscheine sind international anerkannt und zeitlich unbefristet gültig.