RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

SPORTSEESCHIFFERSCHEIN (SSS)

Der Sportseeschifferschein ist der vierthöchste nautische Befähigungsnachweis, den die Bundesrepublik Deutschland für Sportschiffer zu vergeben hat. Sie sehen, die Anforderungen die ans Segeln gestellt werden sind unvergleichbar größer als bei anderen Führerscheinen.

Trotzdem ist jedoch der Sportküstenschifferschein nicht zwingend zur Prüfungsteilnahme am Sportseeschifferschein erforderlich, jedoch fallen die praktischen Anforderungen für die Ausstellung des SSS beim Besitz des SKS wesentlich geringer aus. So muss man anstelle von 1000 als Wachführer oder dessen Stellvertreter gefahrenen Seemeilen, nur 700 Seemeilen ohne spezifische Funktion vorweisen.

Außerdem knüpft der SSS auch theoretisch an das Wissen des Sportküstenschifferscheines an und ist hauptsächlich um das Thema "Radar" erweitert.



Buchempfehlungen


Wo gilt der SSS (Sportseeschifferschein)

Der Sportseeschifferschein gilt weltweit im Bereich der 30 Seemeilenzone, auf der irischen und schottischen See, dem Ärmel- und dem Bristolkanal, dem Schwarzen Meer, dem Mittelmeer sowie der Nord- und Ostsee.

Außerdem befähigt er den Inhaber zum Führen von gewerbsmäßig genutzten Schiffen bis 12 Mann und dem Mitarbeiten auf Traditionsschiffen.

Prüfung für den Sportseeschifferschein

Leider sind die Prüfungsfragen nicht veröffentlicht und somit auch nicht im Handel erhältlich.

Das nötige Wissen aus beinah allen Gebieten seemännischer Bildung muss also niet- und nagelfest beherrscht werden. Da die theoretische Prüfung zum Sportseeschifferschein sehr umfangreich ist, besteht die Möglichkeit die Unterpunkte der Prüfung zeitlich getrennt voneinander zu absolvieren. 

Auch die praktische Prüfung ist umfassender als die zum SKS und beinhaltet Punkte wie Fahrt unter Radar, Crewführung und Schiffstechnik etc. Das gesamte Prüfungsprocedere muss innerhalb von 3 Jahren abgeschlossen werden.

Dieser Schein muss mindestens erworben worden sein, wenn man gewerbliche Segeltörns und Segelschulungen anbietet. Er ist benfalls Pflichtschein für den Tauchlehrer auf seinem Tauchboot.