RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

NATO-ALPHABET

Im nautischen Funkverkehr werden die Bezeichnungen des Internationalen ICAO- Alphabetes verwendet, das im Volksmund, aufgrund seiner militärischen Nutzung, auch als NATO-Alphabet bekannt ist.

Das NATO Alphabet PDF zum Download

Die Deutschen Buchstabiertafeln haben, auch im innerdeutschen bzw. deutschsprachigen Funkverkehr, keinerlei Geltung. Insbesondere Rufzeichen (Also Bootsnamen, Funknamen von Booten etc.) müssen im NATO-Alphabet buchstabiert werden, sobald sie Bestandteil einer Kommunikation sind.

Dies ist auf den internationalen Fernmeldevertrag zurückzuführen, unter dessen Punkt "Vollzugsordnung für den Funkdienst" (VO-Funk), der sich die International Maritime Organisation (IMO) anschloss.

Da Segeln und Seefahrt ja nicht auf Küstengewässer beschränkt ist, sondern einem die Weltmeere zu Füßen liegen, ist es auch mehr als sinnvoll im Funk so zu reden, dass einen die ganze Welt verstehen kann. Dies ist auch die Hauptintention der  Unterzeichner des internationalen Fernmeldevertrages gewesen: Die weltweite Verständlichkeit der Rufzeichen zu etablieren. Dies beinhaltet auch eine gewissermaßen "normierte Aussprache" der Nato- Buchstaben.

NATO- Alphabet (oder ICAO-Alphabet)

A    Alpha        (Alfa)
B    Bravo        (Brawo)
C    Charlie    (Tschali)
D    Delta        (Delta)
E    Echo        (Ekko)
F    Foxtrott    (Fokstrott)
G    Golf        (Golf)
H    Hotel        (Hotell)
I    India        (India)
J    Juliett        (Jüliett)
K    Kilo        (Kilo)
L    Lima        (Liema)
M    Mike        (Maik)
N    November    (November)
O    Oscar        (Oska)
P    Papa        (Papa)
Q    Quebec    (Kebäck)
R    Romeo    (Romeo)
S    Sierra        (ßierrah)
T    Tango        (Tango)
U    Uniform    (Juniform)
V    Victor        (Wiktor)
W    Whiskey    (Wiski)
X    X-Ray        (Icksree)
Y    Yankee    (Jänki)
Z    Zulu        (Sulu)

Auch dies ist bei den unterschiedlichen Akzenten mit der das Selbe Wort in unterschiedlichen Sprachen intoniert und betont wird allzu verständlich. Aus diesem Grund geben wir Ihnen hier die lateinischen Buchstaben, ihre Übersetzung ins Nato- Alphabet und die korrekte Aussprache an.

Denken Sie daran: Das NATO-Alphabet muss sicher beherrscht werden! Sowohl in der Prüfung für Ihre Funkscheine, in der die Prüfer insbesondere auf die schnelle und sichere Verwendung des Alphabetes achten, als auch im Funkverkehr auf See!

Stellen Sie sich einmal vor, Sie müssen aufgrund eines Seenotfalles Hilfe holen und vergessen die korrekten Bezeichnungen der Buchstaben. Kein Mensch auf dem ausländischen Schiff in Sichtweite kann Ihren Namen verstehen und den Notruf auf Ihr Schiff beziehen!! Dies darf nicht passieren, lernen Sie diese Buchstabiertafel in- und auswendig. Diese Tafel muss auch bei den Prüfungen zu den Funkscheinen beherrscht werden.