RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Koordinatensystem - Breitengrad und Längengrad

Das Koordinatensystem unseres Planeten ist durch Längen- und Breitengrade bestimmt. Durch die Kombination dieser beiden Angaben, kann man, wie in einem Koordinatenkreuz in der Mathematik mit der X- und der Y-Achse, jeden Ort auf der Erde genau festlegen und anhand der Koordinaten exakt beschreiben. Beim Segeln ist dies sehr häufig die einzige Möglichkeit, den Standpunkt seines Bootes anzugeben, fehlen einem doch markante Orientierungspunkte auf dem Wasser. Der Himmel ist hellblau und das Meer ist dunkelblau, und ansonsten ist man ja irgendwo im weiten Nichts.

Die Breitengrade beschreiben die horizontalen Linien, die Längengrade die vertikalen Linien, mit denen wir unseren Planeten überziehen können. Längengrade verlaufen also ungefähr in Richtung der Magnetlinien, vom Nordpol zum Südpol, wohingegen der Äquator ein Breitengrad ist. Der Äquator ist auch Ausgangspunkt dafür, wie die Breitengrade festgelegt worden sind. Bildet man beispielsweise einen 40° großen Winkel vom Erdmittelpunkt nach oben, ist auf der Stelle, wo die Winkelachse austritt, die Linie des 40. Breitengrades auf der Nordhalbkugel. Man bezeichnet diese Linie als 40°N. Wird der Winkel nach unten gebildet, so sagt man nicht -40°, sondern bezeichnet die Linie, auf der die Winkelachse austritt als 40°S. Sie sehen also, dass es bei der Arbeit mit dem Koordinatensystem keine negativen Vorzeichen gibt! Es wird alles im positiven Bereich erledigt. Die Gradzahlen der Breitengrade werden mit zwei Ziffern angegeben. Das konnten sie bereits in unseren Beispielen erkennen. Die Gradzahlen der Längengrade hingegen werden jeweils mit drei Ziffern angegeben. Eine korrekte Bezeichnung für einen Längengrad wäre also 080°W oder 057°O. Die Linie des Nullten Längengrades, also der Meridian, der die Trennlinie zwischen West- und Osthalbkugel bildet, ist der Längengrad, der durch Greenwich in der Nähe von London geht. Dies liegt daran, dass sich die Briten als eine Nation großer Seefahrer  durchsetzen konnten, als es zu der Entscheidung kam, wo diese Abgrenzung gezogen werden solle. Diese Entscheidung wurde vonnöten, da eine klare Trennlinie, wie sie der Äquator für die Nord- und die Südhalbkugel bildet, in der West-Ost-Richtung nicht ausgemacht werden kann. Sie können die genaue Darstellung des Weiteren auch noch einmal visuell verdeutlicht in der Skizze anschauen und nachvollziehen. Da die Erde einen Vollkreis von 360° bildet, gibt es dementsprechend auf jeder Erdhalbkugel 180°. Man bestimmt die Position also von 000°O-180°O und von 000°W-180°W

Wir merken uns also, dass die Längengrade die Angaben darüber enthalten, auf welchem Punkt in der West-Ost-Richtung man ist und immer in drei Ziffern dargestellt werden, man mit den Breitengraden hingegen angeben kann, auf welcher Position in der Nord-Süd-Richtung ist und immer in zwei Ziffern dargestellt werden. Man braucht also immer beides, den Längengrad und den Breitengrad, um seine Position festzustellen und angeben zu können.

Nun können die Gradzahlen des Erdumfanges noch weiter unterteilt werden. Diese Unterteilung nennt man Minuten. Ein Grad des Erdumfanges beinhaltet sechzig Minuten. Lesen Sie hierzu noch einmal unseren Artikel "Seemeile".

Als Schlusslicht:

Gibt es ansonsten wichtige Breitengrade??
der 49. zum Beispiel bildet die Grenze zwischen den USA und Kanadas
der 38. die Grenze zwischen Nord- und Südkorea.

Sie sehen, das Wissen, das Sie durch das Segeln erwerben, kann in allen Lebensbereichen hilfreich sein :-) Fragen Sie doch mal ihre Stammtischbrüder auf welchem Breitengrad die Koreagrenze liegt ;-)