RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Einfacher Schotstek

Der Schotstek ist ein Seemannsknoten, der verwendet wird, um zwei Seile miteinander zu verbinden. Hier wird der einfache Schotstek beschrieben, aber es gibt auch einen doppelten Schotstek, der eine höhere Festigkeit aufweist.
Der Schotstek wird auch Schotenstich, Hinterstich, Gekreuzter Weberknoten oder Weberkreuzknoten genannt. Im Englischen spricht man vom Sheet Bend. Er eignet sich sowohl zum Verbinden gleichstarker als auch unterschiedlicher Seile.

Schotstek beim Segeln

  • Ursprünglich wurde der Schotstek verwendet, um die Schoten am Segel zu befestigen, dafür wird heute allerdings der Palstek genutzt.
  • Gerissene Seile können mit diesem Knoten verbunden werden, allerdings verringert sich die Festigkeit des Seils um ca. 50%.
  • Legt man den Schotstke auf Slip, lässt er sich auch nach starker Belastung problemlos lösen.

Knüpfen des Knotens

Wichtig: Beim Knüpfen des Schotsteks muss darauf geachtet werden, dass sich die beiden Enden der Seile auf der gleichen Seite befinden. Andernfalls spricht man vom linkshändigen Schotstek, der sich schnell lösen kann.

Schritt 1: Aus dem dickeren Seil legt man eine Bucht. Mit dem dünneren Seil fährt man, wie auf dem Foto zu sehen, durch die Bucht. Wichtig: in Richtung des kürzeren Endes.

Schritt 2: Das dünnere Ende wird um das dickere Seil herum gelegt.

Schritt 3: Man fährt mit dem Seil zwischen Bucht und dünnerem Seil hindurch.

Schritt 4: Nun kann der einfache Schotstek festgezogen werden. Wenn man alles richtig gemacht hat, befinden sich beide Seilenden auf der gleichen Seite.