RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

SONDERTONNEN

Wie Sie mittlerweile schon in den unterschiedlichen Artikeln zum Thema Betonnung auf dieser Seite nachlesen konnten, übernehmen Tonnen beim Segeln die Aufgabe von Straßenbegrenzungspfosten, Fahrbahnmarkierungen und Hinweisschildern beim Autofahren. Überall dort, wo keine Möglichkeit besteht eine Information wirklich mit Hilfe eines Schildes zu übermitteln, also überall dort, wo man kein Schild aufhängen kann wie im Hafen, übernehmen Tonnen diese Art von Informationsübermittlung. Sie geben nicht nur Gebote und Verbote an, sondern zeigen im Regelfall auch den jeweiligen Grund an, warum gerade an dieser Stelle dieses spezifische Gebot/Verbot oder dieser Hinweis gesetzt wurde. Merken Sie sich die Farbe gelb für eine besondere Hinweisbetonnung.

 

Tonne für Badebetrieb

Badebetrieb

Eine Tonne, die beim Segeln in Küstennähe, insbesondere in der Urlaubszeit und in Urlaubsgebieten, eine besondere Rolle spielt, und dementsprechend auch im Fragenkanon des SBF-See vorkommt, weist beispielsweise auf eine Sperrung für Fahrzeuge mit Maschinenantrieb aufgrund von Badebetrieb hin. Vollkommen zu Recht auch, ist ein Schwimmer, dessen gesamter Körper bis auf den Kopf unter der Wasseroberfläche liegt, und dementsprechend nicht zu sehen ist, vollkommen chancenlos wenn es zu einer Kollision mit einem Motorboot und dessen Schiffsschraube kommt.
Gucken Sie sich nun bitte einmal die Tonne an, so dass Sie sie sowohl beim Segeln als auch in der Prüfung identifizieren können: Wir sehen ein gelbes Kreuz auf weißem Grund.
Da Badegebiete ja im Regelfall in Ufernähe sind, sollten Sie sich ein weiteres Zeichen merken: Ein auf einen Stab montiertes gelbes Kreuz am Ufer. Dieses Kreuz bedeutet eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 8km/h im Umkreis von 500m um dieses Kreuz. Merken wir uns also: Besondere Vorsicht bei gelben Kreuzen wegen Badebetriebes.

 

Tonne für Sperrgebiet

Sperrgebiet

Auch hier fangen wir mit einer kurzen Beschreibung der Tonne an, da unsere Skizzen eher exemplarisch sind. Da es auch so mehrere Tonnenformen für Sondertonnen gibt, die sich einfach nur in ihrer Farbgebung gleichen, ist es uns wichtig, Ihnen die grundlegenden Prinzipien nahezulegen.
Wir sehen, dass die Grundgestaltung dieser Tonne ein rotes Kreuz, oder ein roter Strich, auf gelbem Untergrund ist. Hinzu kommt ein gelbes Kreuz als Topzeichen und eine Beschriftung der Tonne.
Diese Tonne kommt dem "Durchfahrt verboten" Schild im Straßenverkehr gleich. Sie markiert ein Sperrgebiet, das nicht befahren werden darf. Mögliche Gründe könnten sein, dass das Gebiet von der Marine als Übungsplatz genutzt wird. Sie sehen also, dass eine Missachtung dieser Tonnen sehr wagemutig und mitunter gefährlich wäre.
Sie haben sicherlich schon gemerkt, dass wir versuchen, Ihnen den teilweise komplexen Stoff mit Eselsbrücken zu erleichtern. Hier also noch eine "Bei rot auf gelb, such die Welt!"

 

Warngebiet

Warngebiet

Kommen wir nun zu einer weniger drastischen Tonne, die die letzte hier vorgestellte Sondertonne ist. Auch hier sind mehrere Tonnenformen möglich, unser Beispiel ist also auch dieses Mal nur exemplarisch um Ihnen die Grundprinzipien aufzuzeigen. Eine schlicht und ausschließlich gelbe Tonne mit einem gelben Kreuz als Topzeichen weist auf ein Warngebiet, oder ein Gebiet hin, in dem besondere Eigenheiten vorkommen. Worauf genau diese Tonne aufmerksam macht ist in den Seekarten verzeichnet, zusätzlich ist auf der Tonne eine Aufschrift vorhanden.