RYMHART Troyer Wollmützen von RYMHART

Scirocco

Der Scirocco ist ein warmer bis heißer, relativ gleichbleibender Wüstenwind, dessen Auswirkungen beim Segeln die Segelreviere des (östlichen) Mittelmeeres betrifft. Somit kommt er typischerweise aus Süd bis Süd-Ost.

Der Scirocco hat seinen Ursprung in der Sahara und in Nordafrika und entsteht durch das Wechselspiel zwischen der relativ heißen Saharaluft und den kühleren Luftströmungen über Nordafrika. Die Stärke des Sciroccos ist abhängig von der Temperaturdifferenz der beiden Luftmassen und funktioniert somit grundlegend wie es in den Artikel zum Auf- und Ablandigen Wind sowie zum Luftdruck dargestellt wurde. Da der Scirocco seinen Ursprung in den Wüstengebieten der Sahara hat nimmt er dort realtiv große Mengen an Sandstaub auf, und bringt diesen über tausende Kilometer mit sich. Daher kann eine Sciroccofront recht archaisch aussehen und nahezu appokalyptisch Farbgebungen (in rötlich, gelblich, bräunlich und fast lilanen Farbtönen) annehmen. Sehr beeindruckend, aber im wahrsten Sinne des Wortes "nur heiße Luft". Trotzallem sollten Segler bei einem nahenden Scirocco sehr umsichtig sein und sich mit den Sicherheitsmaßregeln vertraut machen. Aufgrund der großen Mengen Wüstensand ist auch die Sicht im Scirocco teilweise stark eingeschränkt, so dass Sie sich auch mit den akkustischen Signalen noch einmal im Rahmen der Törnplanung auseinandersetzen sollten!